Weltweiter Versand
Kostenloser Versand *
24-Stunden-Lieferung *
Anonym bestellen
Nachzahlung
Allgemein
Blood Typing Test
HIV-Test der 4. Gen
Wie kann ich mich auf HIV testen lassen?

Der schnellste und einfachste Weg zu einem HIV-Test ist die Bestellung eines HIV-Testkits für die Selbstanwendung zu Hause, mit dem Ihre Speichel- oder Blutprobe auf das Vorhandensein von HIV-Antikörpern untersucht wird.

  • Mit dem schnellen, schmerzlosen Core Saliva HIV-Test für zu Hause nehmen Sie einfach mit einem Tupfer eine Speichelprobe von Ihrem Zahnfleisch, führen den Tupfer in das Fläschchen mit der mitgelieferten Pufferflüssigkeit ein und geben die Flüssigkeit nach gutem Schütteln in die Testkassette.
  • Mit dem zuverlässigen, einfach zu handhabenden Recare- oder ByMe™-HIV-Bluttest nehmen Sie eine Blutprobe aus der Fingerbeere mit dem mitgelieferten Fingerstichel, geben es in die Testkassette und fügen dann einen Tropfen der mitgelieferten Pufferflüssigkeit hinzu.

Sowohl Speichel- als auch Bluttests sind extrem schnell, diskret und kostengünstig und ermöglichen es Ihnen, Ihren HIV-Status bequem von zu Hause aus zu ermitteln.

Im Gegensatz zu klinischen Tests, bei denen es Tage dauern kann, bis Sie einen Termin bekommen und/oder Ergebnisse erhalten, liefern Ihnen unsere HIV-Schnelltestkits für zu Hause in nur 15 Minuten ebenso zuverlässige Ergebnisse wie klinische Tests.

Bestellen Sie noch heute einen Test und Sie erhalten ihn in den meisten europäischen Ländern in weniger als 24 Stunden. Der Versand ist sicher und diskret.

Wie kann ich einen HIV-Test machen?

Wenn Sie einen HIV-Test machen wollen, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Gehen Sie in ein Krankenhaus, eine Praxis oder ein HIV/STD-Testzentrum und lassen Sie sich dort testen - es kann einige Tage dauern, bis Sie einen Termin für den Test bekommen und/oder Ihr Ergebnis erhalten, oder
  • Bestellen Sie ein HIV-Selbsttest-Kit und testen Sie sich zu Hause mit einer einfachen Speichel- oder Fingerstichprobe. Innerhalb von 15 Minuten erhalten Sie ein zuverlässiges Ergebnis wie bei einem klinischen Test.

Sie können ein HIV-Schnelltest-Kit in unserem Webshop kaufen und erhalten es in den meisten europäischen Ländern diskret und sicher innerhalb von 24 Stunden nach Ihrer Bestellung.

Wann sollten Sie sich auf HIV testen lassen?

Für Menschen, die risikoreiche Aktivitäten ausüben wie beispielsweise ungeschützter Geschlechtsverkehr oder Drogenkonsum via Injektionen wird ein regelmäßiger HIV-Test mindestens einmal pro Jahr empfohlen, in besonders risikoreichen Fällen idealerweise alle 3 bis 6 Monate.

Für die meisten Menschen mit geringem HIV-Risiko ist ein regelmäßiger Test nicht erforderlich, wird aber vor Aufnahme einer neuen sexuellen Beziehung empfohlen.

Es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass kein HIV-Test eine HIV-Infektion unmittelbar nach der Ansteckung nachweisen kann.

Das liegt daran, dass der Körper eine Weile braucht, bis er nach der Infektion genügend HIV-Antikörper produziert, auf die die Tests üblicherweise testen. Die Zeitspanne, bis genug Antikörper zum Nachweis vorhanden sind, wird als ‚Zeitfenster‘ bezeichnet, und in diesem Zeitraum kann kein Test ein zuverlässiges Ergebnis liefern.

Ab wann ist eine HIV-Infektion durch einen Test nachweisbar?

Das Zeitfenster ist von Person zu Person unterschiedlich und kann zwischen 10 Tage und 3 Monate dauern. Die Dauer ist abhängig von der Immunreaktion des Körpers.

Während des Zeitfensters kann ein HIV-Test negativ ausfallen, obwohl die Person infiziert ist; d.h. sie kann das Virus auf andere Personen übertragen.

Bestimmte Arten von Tests liefern schneller genaue Ergebnisse als andere:

  • Venenpunktionstests im Labor haben die höchste Zuverlässigkeit.

Mit einem hochentwickelten Testverfahren, dem Nukleinsäure-Amplifikationstest (NAT), können Labortests eine Infektion bereits 10 bis 33 Tage nach der Exposition nachweisen.

Antigen-/Antikörpertests, die mit Blut aus einer Vene durchgeführt werden, können eine HIV-Infektion in der Regel 18 bis 45 Tage nach einer Exposition nachweisen.

Beachten Sie, dass die Laboranalyse von HIV-Tests in der Regel mehrere Tage in Anspruch nimmt.

  • Heimtests sind als Speicheltest und Vollbluttest erhältlich, wobei Venenblut genauere Ergebnisse liefert als Blut aus der Fingerbeere oder Speichel.

Bei Antigen-/Antikörpertests, die mit Blut aus der Fingerbeere durchgeführt werden, kann das Zeitfenster 18 bis 90 Tage nach der Exposition betragen, bis eine HIV-Infektion nachgewiesen wird, und bei den gängigsten Antikörpertests liegt das Zeitfenster bei 23 bis 90 Tage, bis eine HIV-Infektion nachgewiesen wird. Um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten, wird die Durchführung eines Heimtests erst 90 Tage nach der Exposition empfohlen.

Heimtests sind in der Regel einfach und schnell anzuwenden und liefern innerhalb von 15-30 Minuten ein Ergebnis.

HINWEIS: Während des Zeitfensters ist eine Übertragung wahrscheinlicher, da sich das Virus im Körper der infizierten Person in höherer Konzentration befindet. Aus diesem Grund wird allen Personen empfohlen, bei denen der Verdacht besteht, dass sie sich mit HIV angesteckt haben, auf ungeschützten Geschlechtsverkehr zu verzichten, bis ein nach drei Monaten durchgeführter Test ein negatives Ergebnis liefert.

Besteht der begründete Verdacht auf eine Übertragung, kann innerhalb von 72 Stunden bzw. idealerweise innerhalb von 24 Stunden nach einem riskanten Geschlechtsverkehr eine Kombination von HIV-Medikamenten, die sogenannte Postexpositionsprophylaxe (PEP) eingenommen werden, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Die Person, bei der der Verdacht auf eine Infektion besteht, muss innerhalb dieses Zeitraums so bald wie möglich einen Arzt aufsuchen, um mit der PEP-Therapie zu beginnen.

Möchten Sie sich testen? Bestellen Sie in unserem Webshop einen HIV-Schnelltest für zu Hause und erfahren Sie Ihren Status ganz bequem in Ihrer privaten Umgebung.

Wie lange dauert ein HIV-Test?

Mit einem Antikörper-Schnelltest für zu Hause, wie dem HIV-Speicheltest, dauert die Durchführung des Tests weniger als 5 Minuten, und Sie erhalten Ihr Ergebnis in etwa 15 Minuten.

Wenn Sie eine Arztpraxis oder Klinik aufsuchen, verbringen Sie in der Regel zwischen 30 Minuten und 3 Stunden vor Ort und erhalten Ihr Ergebnis in der Regel nicht am selben Tag. Bei NAT- und Blutabnahme-Antikörper/Antigen-Tests, die in ein Labor gehen müssen, dauert es in der Regel mehrere Tage, bis Sie Ihr Ergebnis erhalten.

HIV-Tests werden in der Regel sehr schnell durchgeführt, aber ein Besuch in einem HIV-Testzentrum oder einer Klinik nimmt in der Regel viel mehr Zeit in Anspruch als ein Test zu Hause.

In einer Arztpraxis wird in der Regel Blut aus der Vene entnommen, da dies ein zuverlässiges Ergebnis so früh wie möglich nach einer möglichen Infektion liefert.

Wird die Probe für eine NAT-Analyse an ein Labor geschickt, dauert es in der Regel einige Tage, bis sie ausgewertet ist. Wenn die Klinik lediglich einen Schnelltest durchführt, liegt das Ergebnis des HIV-Tests normalerweise nach 30 Minuten vor. Manchmal wir Ihnen das Ergebnis per E-Mail zugeschickt, aber manche Kliniken/Praxen bitten Sie, Ihr Ergebnis am selben oder am nächsten Tag persönlich abzuholen.

Zudem müssen Sie die Zeit berücksichtigen, die Sie benötigen, um zu einer Praxis oder Klinik zu fahren, dort auf die Entnahme der Probe zu warten, die Zeit, die die Klinik braucht, um die Ergebnisse zu verschicken, und die Zeit, die vergeht, bis man überhaupt einen Termin bekommt (vorausgesetzt, es handelt sich nicht um eine ambulante Klinik).

Alles in allem kann ein klinischer HIV-Test ein mehrtägiges Unterfangen sein, das je nach Entfernung und Kosten der nächstgelegenen Teststelle mehr oder weniger große praktische und finanzielle Unannehmlichkeiten mit sich bringt.

Im Gegensatz dazu können die Tests zu Hause in der Privatsphäre und in der Bequemlichkeit des eigenen Zuhauses durchgeführt werden, und zwar mit einer Blutprobe aus dem Finger oder einem Speichelabstrich.

Die Vorbereitung und die Entnahme der Probe dauern nicht länger als 5 Minuten, und Ihr HIV-Status liegt nach etwa 15 Minuten vor. Die Ergebnisse sind genauso zuverlässig wie bei klinischen Tests, insbesondere wenn seit der vermuteten Exposition mehr als 3 Monate vergangen sind.

Bestellen Sie noch heute einen Test und erfahren Sie schon morgen Ihren Status - die Lieferung erfolgt in weniger als 24 Stunden für die meisten europäischen Länder.

Wie lange dauert es, bis die Ergebnisse eines HIV-Tests vorliegen?

Wie schnell das Ergebnis eines HIV-Tests vorliegt, hängt davon ab, ob es sich um einen Schnelltest handelt oder ob eine Laboranalyse erforderlich ist:

  • NATs (Nukleinsäure-Amplifikationstests) und Antigen/Antikörper-Tests, die in einem Labor durchgeführt werden, benötigen in der Regel mehrere Tage zur Bearbeitung.
  • Ein HIV-Schnelltest, den Sie in einer Klinik oder zu Hause mit einem unserer Testkits durchführen können, liefert das Ergebnis in der Regel in etwa 15-30 Minuten.

Bestellen Sie jetzt einen HIV-Schnelltest und erfahren Sie morgen Ihr Ergebnis. Sichere und diskrete Lieferung in weniger als 24 Stunden für die meisten europäischen Länder.

Wie genau ist ein HIV-Test für zu Hause?

Die Genauigkeit eines HIV-Tests umfasst zwei Aspekte: die Testempfindlichkeit und die Testspezifität.

  • Die Testempfindlichkeit ist der Prozentsatz der Ergebnisse, die positiv sind, wenn HIV im Körper vorhanden ist; diese Zahl gibt Auskunft über die Wahrscheinlichkeit, dass das Testergebnis nicht falsch negativ ist.
  • Die Testspezifität ist der Prozentsatz der Ergebnisse, die negativ ausfallen, wenn HIV nicht im Körper vorhanden ist; diese Zahl gibt Aufschluss über die Wahrscheinlichkeit, dass das Testergebnis nicht falsch positiv ist.

Im Allgemeinen weisen alle HIV-Tests eine Spezifität von nahezu 100 % auf, was bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, ein positives Ergebnis zu erhalten, wenn keine HIV-Infektion vorliegt, äußerst gering ist.

Was die Sensitivität betrifft, so sind die in Kliniken und Praxen verwendeten Labortests und Schnelltests mit einer Genauigkeit von etwa 99,3 % in der Regel äußerst zuverlässig.

Im Allgemeinen gelten HIV-Schnelltests für den Hausgebrauch heutzutage als ebenso zuverlässig wie klinische Tests, sofern der Test nach dem Inkubationszeitfenster (3 Monate) durchgeführt wird.

Die Heimtests in unserem Webshop wurden umfangreichen Leistungsprüfungen unterzogen, die zeigen, dass ihre relative Sensitivität zwischen 99,5 und 99,8 % und ihre relative Spezifität zwischen 99,8 und 100 % liegt.

Bestellen Sie jetzt einen unserer hochpräzisen HIV-Heimtests und erfahren Sie schon morgen Ihren Status - mit sicherer und diskreter Lieferung in die meisten europäischen Länder in weniger als 24 Stunden.

Wie lese ich das HIV-Testergebnis ab?

Nachdem Sie Ihren HIV-Test zu Hause durchgeführt haben, liegt das Ergebnis in etwa 15 Minuten vor. Sie können Ihr Ergebnis im Kontrollbereich der Testkassette ablesen. Ihr Ergebnis sollte wie folgt abgelesen werden:

  • NEGATIV: Eine einzelne rote Linie erscheint im Kontrollbereich (C). In der Testregion (T) erscheint keine erkennbare rote oder rosa Linie
  • POSITIV: Nach der Analyse der Probe erscheinen zwei deutliche rote Linien; eine Linie sollte sich im Kontrollbereich (C) und eine weitere Linie im Testbereich (T) befinden.
    • HINWEIS: Die Intensität der roten Farbe im Bereich der Testlinie (T) hängt von der Konzentration der HIV-Antikörper in der untersuchten Probe ab. Jede Rotschattierung im Testbereich (T) sollte als positives Ergebnis gewertet werden.
  • UNGÜLTIG: Die Kontrolllinie (C) erscheint nicht. Dies bedeutet in der Regel, dass das Probenvolumen unzureichend war oder dass eine falsche Testtechnik angewandt wurde. Der Test sollte mit einem neuen Testkit wiederholt werden.

Unsere HIV-Testkits für den Heimgebrauch liefern äußerst zuverlässige Ergebnisse, und wir bieten kostenlosen Ersatz für defekte Testkits. Eine diskrete Lieferung in weniger als 24 Stunden ist für die meisten europäischen Länder möglich.

 

Welche Folgen hat ein falsch-positiver HIV-Test?

Ein falsch positives HIV-Testergebnis ist extrem unwahrscheinlich (ca. 0,01-0,02 %) und wesentlich unwahrscheinlicher als ein falsch negatives Ergebnis. Wenn es doch vorkommt, hat das in der Regel folgende Ursachen:

  • Technische Probleme mit dem Test, wie z. B. eine Verwechslung der Probe, eine falsche Auslegung der Anweisungen oder eine Verunreinigung der Testreagenzien.
  • Eine vorliegende Schwangerschaft.
  • Einige Autoimmunkrankheiten oder Virusinfektionen wie das Epstein-Barr-Virus (EBV).
  • Kürzliche Verabreichung von Immunglobulin Erhöhte Werte von Gammaglobulin oder hämatologische Malignität.

Um sicherzustellen, dass es nicht zu falsch-positiven Ergebnissen kommt, müssen alle HIV-positiven Ergebnisse durch zusätzliche Tests bestätigt werden, um die Diagnose zu sichern.

Sie brauchen einen zuverlässigen HIV-Test für zu Hause? Bestellen Sie ein HIV-Testkit in unserem Webshop und erhalten Sie es in den meisten europäischen Ländern innerhalb von 24 Stunden.

Was ist ein HIV-Antigen?

Ein HIV-Antigen (auch p24-Antigen genannt) ist ein Protein, das das Virus in das Immunsystem der infizierten Person einschleust und es zur Bildung von Antikörpern anregt.

Dieses Strukturprotein macht den größten Teil des HIV-Viruskerns (Capsid) aus und ist im Blutserum kürzlich infizierter Personen während des kurzen Zeitraums zwischen Infektion und Serokonversion in hohen Konzentrationen vorhanden.

Bestimmte Tests wie Antigen-/Antikörpertests der 4. Generation, die in Labors durchgeführt werden, können auf HIV-Antigene testen und eine Primärinfektion viel zuverlässiger nachweisen als Tests, die nur auf Antikörper testen.

Bestellen Sie sich einen HIV-Schnelltest nach Hause und erfahren Sie schon morgen Ihren Status - in den meisten europäischen Ländern erfolgt die Lieferung in weniger als 24 Stunden.

Wie funktioniert der HIV-Antigentest?

Bei einem HIV-Antigen/Antikörper-Test, der auch als HIV-Test der 4. Generation bezeichnet wird, werden HIV-Antikörper sowie das p24-Antigen im Blut nachgewiesen.

Das p24-Antigen ist ein Strukturprotein, das den größten Teil des HIV-Viruskerns, des so genannten Kapsids, ausmacht. Diese Proteine sind in der kurzen Zeit zwischen Infektion und Serokonversion in hoher Konzentration im Blutserum frisch infizierter Personen vorhanden. Sie lösen eine Immunreaktion aus, die die Produktion von Antikörpern in Gang setzt.

Wie die meisten anderen Tests dient auch der Antigen-Antikörper-Test dem Nachweis von Antikörpern. Da es jedoch viel länger dauert, bis der Antikörperspiegel hoch genug für einen Nachweis ist, erweist sich die Antigen-Screening-Komponente als wesentlich nützlicher für die Diagnose einer primären HIV-Infektion.

Es gibt zwar einige HIV-Antigen-/Antikörper-Schnelltests, bei denen Blut aus dem Finger entnommen wird, doch die laborgestützten Antigen-/Antikörper-Tests, bei denen Blut aus einer Vene entnommen wird, weisen das Vorhandensein von Antigenen im Blut früher und mit größerer Zuverlässigkeit nach.

Sie benötigen einen HIV-Antikörper-Schnelltest für zu Hause? Bestellen Sie ihn in unserem Webshop und Sie erhalten ihn in den meisten europäischen Ländern innerhalb von 24 Stunden.

Was bedeutet ein positives HIV-Testergebnis?

Ein positives HIV-Testergebnis bedeutet, dass der Test das humane Immundefizienz-Virus (HIV) in der abgegebenen Probe nachgewiesen hat.

Falsch positive Ergebnisse sind extrem selten und fast nie ein Fehler des Tests selbst. Zur Überprüfung des Ergebnisses ist jedoch ein erneuter Test im Labor erforderlich.

Ein positives HIV-Ergebnis ist kein Todesurteil.Bei frühzeitiger Erkennung und sorgfältiger antiretroviraler Therapie kann die Viruslast heutzutage auf nicht nachweisbare Werte gesenkt werden, so dass ein normales Leben möglich ist.

Erfahren Sie mehr über HIV-Tests.

Was bedeutet ein negatives (nicht-reaktives) HIV-Testergebnis?

Ein nicht-reaktiver oder negativer HIV-Test bedeutet, dass der Test keine Anzeichen des Humanen Immundefizienz-Virus (HIV) in der abgegebenen Probe nachgewiesen hat.

Wenn Sie den Test korrekt durchgeführt und die Anweisungen sorgfältig befolgt haben und der letzte mögliche Kontakt mit dem HIV-Virus mehr als drei Monate zurückliegt, können Sie sicher sein, dass Sie nicht HIV-positiv sind.

Falsch-negative Ergebnisse sind unwahrscheinlich, aber wenn der Test innerhalb des Inkubationszeitfensters und nicht in einem Labor durchgeführt wurde oder wenn es sich um einen Speicheltest handelt, wird ein erneuter Test zur Bestätigung des Ergebnisses empfohlen. Dies gibt Ihnen die Gewissheit, dass Sie wirklich frei von HIV sind.

Ermitteln Sie Ihren HIV-Status - testen Sie sich selbst mit einem unserer HIV-Schnelltestkits für zu Hause. Die Lieferung erfolgt in weniger als 24 Stunden in die meisten europäischen Länder.

Wie bereite ich mich auf einen HIV-Test vor?

Ein HIV-Test erfordert nur eine mentale Vorbereitung. Schon das Warten auf das Ergebnis, das bei den meisten Tests nur 15-30 Minuten dauert, kann bei einem Verdacht auf eine Infektion zermürbend sein; noch anstrengender für die Psyche sind die Tage, die die Labors oft brauchen, um die Probe zu verarbeiten.

Nachdem Sie sich vorgenommen haben, den Test zu machen, sollten Sie achtsame Tätigkeiten ausüben oder sich ablenken, damit Ihre Gedanken nicht in gefährliche Grübeleien abschweifen. Denken Sie daran, dass man erst dann etwas weiß, wenn es bewiesen wurde, und dass es immer besser ist, etwas zu wissen, als nichts zu wissen.

Wenn Sie einen HIV-Test zu Hause machen wollen, empfehlen wir Ihnen die folgenden Schritte:

  • Wählen Sie einen Zeitpunkt und einen Ort, an dem Sie nicht gestört werden.
  • Wenn Sie Angst vor dem Test haben, bitten Sie einen engen Freund oder ein Familienmitglied, bei der Durchführung des Tests dabei zu sein.
  • Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch, bevor Sie den Test machen.
  • Waschen Sie sich unmittelbar vor der Durchführung des Tests gründlich die Hände mit Seife und warmem Wasser.
  • Wenn Sie einen Speicheltest machen, gurgeln Sie vorsichtig mit warmem Wasser.

Und das Wichtigste: Selbst wenn Ihr Ergebnis positiv ausfällt, kann HIV mit modernen Medikamenten so weit unter Kontrolle gebracht werden, dass es nicht mehr nachweisbar ist und Sie ein erfülltes, glückliches und normales Leben führen können.

Wissen ist Macht - erfahren Sie Ihren HIV-Status zuverlässig mit unseren HIV-Schnelltests für zu Hause. Die Lieferung erfolgt in weniger als 24 Stunden für die meisten europäischen Länder.

 

Wie genau sind HIV-Speicheltests?

Was ist ein HIV-Speicheltest?

Bei einem HIV-Speicheltest wird die Mundflüssigkeit auf Antikörper gegen HIV untersucht, in der Regel sowohl gegen Typ 1 als auch gegen Typ 2. Das Testkit für zu Hause ermöglicht es dem Benutzer, durch Abstrich am oberen und unteren Zahnfleisch mit dem Spatel eine Speichelprobe zu entnehmen, und stellt eine ausreichend zuverlässige Alternative zu Bluttests dar.

Genauigkeit von Speichel-HIV-Tests

Eine Studie aus dem Jahr 2014 ergab, dass zwei große, von der FDA zugelassene Marken von Mundflüssigkeits-(Speichel-)Tests für den Heimgebrauch eine Gesamtsensitivität (Genauigkeit) von etwa 87-88 % bei Patienten aufweisen, die aufgrund einer antiretroviralen Therapie eine nicht nachweisbare HIV-Viruslast in ihrem Plasma hatten.

Bei Patienten mit einer nachweisbaren Viruslast waren diese Werte jedoch viel höher: 95-96 %. Bei bestimmten Speicheltests für zu Hause kann die Genauigkeit bis zu 99 % betragen.

Im Allgemeinen ist die Genauigkeit von Speicheltests unter den HIV-Heimtests am geringsten, vor allem, wenn der Test vor Ablauf von drei Monaten nach der vermuteten Exposition durchgeführt wird. Es wird empfohlen, mindestens zwei Speicheltests durchzuführen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass das Ergebnis korrekt ist.

Bestellen Sie in unserem Webshop einen äußerst zuverlässigen HIV-Speichel-Schnelltest für zu Hause. Bestellen Sie jetzt und erhalten Sie ihn morgen sicher und diskret in den meisten europäischen Ländern.

Wie schnell lässt sich HIV im Speichel nachweisen?

Der HIV-Speicheltest kann HIV-Antikörper im Speichel erst dann nachweisen, wenn sie sich in ausreichender Menge gebildet haben, was etwa 23 Tage nach dem Kontakt mit dem Virus der Fall ist.

Die Länge dieses Zeitfensters ist jedoch sehr individuell und hängt vom Immunsystem des Trägers ab. Es kann bis zu 90 Tage nach der Exposition dauern, bis der Antikörperspiegel mit einem HIV-Speicheltest-Kit für zu Hause zuverlässig nachgewiesen werden kann. Deshalb wird empfohlen, während dieses Zeitraums mehrere Tests durchzuführen und nach der 3-Monats-Marke erneut zu testen, um das innerhalb dieses Zeitfensters erhaltene Ergebnis zu bestätigen.

Gegenwärtig sind nur hochentwickelte Labortests empfindlich genug, um HIV-Antikörper oder die Viruskopien selbst früher als 3 Monate nach der Exposition zuverlässig nachzuweisen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass der Träger während dieser Zeit nicht infektiös ist. Tatsächlich deuten Studien darauf hin, dass freischwimmende HIV-Kopien und virusinfizierte Lymphozyten in den ersten Wochen der HIV-Infektion in hohen Konzentrationen im Speichel und vor allem in Blut und Sperma nachgewiesen werden können (dies wird als ‚Zeitfenster‘ bezeichnet, bevor Antikörper auftreten; danach fallen die Konzentrationen rasch ab), was bedeutet, dass Infektionen im Frühstadium, die am schwierigsten zu erkennen sind, tatsächlich wesentlich zur Verbreitung beitragen könnten.

Riskieren Sie es nicht - testen Sie sich. Bestellen Sie noch heute in unserem Webshop einen HIV-Schnelltest für zu Hause und erfahren Sie schon morgen Ihren Status. Die Lieferung erfolgt in den meisten europäischen Ländern in weniger als 24 Stunden.

Was ist HIV 1 und HIV 2?

HIV-1 und HIV-2 sind die beiden Haupttypen des menschlichen Immundefizienz Virus.

Was ist HIV-1?

HIV-1 wurde als erstes entdeckt und ist der weltweit am meisten verbreitete Typ. Er umfasst die Gruppen M (Main), O (Outlier) und N (Non-M oder O).

Dieser Virustyp ist derjenige, an den wir normalerweise denken, wenn es um HIV geht. Das Virus greift das körpereigene Immunsystem an und zerstört die CD4-Zellen, die dem Körper helfen, Infektionen abzuwehren. Wenn das Immunsystem schwer geschädigt wird, kann dies zum erworbenen Immunschwächesyndrom (AIDS) führen.

Was ist HIV-2?

HIV-2 unterscheidet sich genetisch zu mehr als 55 % von HIV-1. Es gibt zwei Hauptsubtypen, A und B. Man nimmt an, dass dieser Stamm seinen Ursprung in Westafrika hat, wo er wesentlich häufiger vorkommt als anderswo und wo er meist auf sich selbst beschränkt bleibt.

Im Vergleich zu HIV-1 hat er ein längeres asymptomatisches Stadium, eine niedrigere Viruslast im Plasma und eine geringere Sterblichkeitsrate. Dennoch kommt es bei der Mehrheit der Menschen ohne Behandlung zum Ausbruch von AIDS mit Todesfolge. Außerdem ist das Virus resistent gegen bestimmte Medikamente, die zur Behandlung von HIV-1 eingesetzt werden, was eine frühzeitige Erkennung umso wichtiger macht.

Es ist wichtig, auf beide Virustypen zu testen

Während HIV-2 nach wie vor größtenteils nur bei Personen westafrikanischer Herkunft oder deren Sexualpartnern vorkommt, wurden mittlerweile in Bevölkerungsgruppen auf allen Kontinenten kleine Fallzahlen gefunden. Deshalb ist der Test auf beide Varianten heute wichtiger als in der Vergangenheit.

Da sie sich genetisch so stark unterscheiden, sind die Antigene von HIV-1 und HIV-2 so unterschiedlich, dass ein diagnostischer Test, der nur für den Nachweis von HIV-1 entwickelt wurde, HIV-2 nicht zuverlässig nachweisen kann. Aus diesem Grund müssen Sie bei der Suche nach einem Test darauf achten, dass er für beide Virustypen geeignet ist.

Alle Heimtests in unserem Webshop sind so konzipiert, dass sie sowohl HIV-1 als auch HIV-2 nachweisen. Bestellen Sie Ihren Test noch heute und Sie erhalten ihn innerhalb von 24 Stunden in den meisten europäischen Ländern.

Was passiert, wenn Sie positiv auf HIV getestet werden?

Wenn Ihr HIV-Test zu Hause positiv ausfällt, sollten Sie sich so schnell wie möglich mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen, um einen Labortest zur Bestätigung Ihres Ergebnisses zu veranlassen. Positive Ergebnisse sind leider äußerst selten falsch.

Wenn auch der Labortest ein positives HIV-Testergebnis liefert, haben Sie sich mit dem Virus infiziert. An dieser Stelle ist es wichtig zu wissen, dass eine HIV-Infektion kein Todesurteil ist. Wenn Sie sich in einem frühen Stadium der Infektion getestet haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass eine sorgfältige Behandlung dazu beitragen kann, Ihre Viruslast auf nicht nachweisbare Werte zu senken, so dass Sie ein ganz normales Leben führen können.

Ihr Arzt sollte Ihnen eine antiretrovirale Therapie (ART) verschreiben, um die Infektion in den Griff zu bekommen und hoffentlich zu verhindern, dass sie zu AIDS eskaliert. Alle 3-4 Monate sollte ein Bluttest durchgeführt werden, um die Viruslast zu überwachen.

Sie müssen unbedingt alle Personen, mit denen Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr hatten, so weit wie möglich zurückverfolgen und ihnen mitteilen, dass sie sich ebenfalls testen lassen sollen.

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung je nach Art des Geschlechtsverkehrs relativ gering ist, müssen Sie sich natürlich bei jedem weiteren Geschlechtsverkehr schützen, zumindest so lange, bis Ihre Viruslast nicht mehr nachweisbar ist - eine Garantie dafür gibt es nicht, aber eine ART im Frühstadium der Infektion kann durchaus zu diesem Ergebnis führen.

Wenn die Infektion früh genug erkannt wird, kann es etwa 6 Monate dauern, bis die ART Ihre Viruslast so weit senkt, dass ungeschützter Geschlechtsverkehr wieder sicher ist. Aber auch wenn Sie HIV-positiv sind, können Sie sich immer noch mit einem anderen Virusstamm infizieren; deshalb ist es so wichtig, sich zu schützen, wenn Sie den HIV-Status Ihres Sexualpartners nicht kennen.

Schließlich müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Blut niemals mit einer offenen Wunde oder dem Blutkreislauf einer anderen Person in Berührung kommt (dies gilt insbesondere für die gemeinsame Nutzung von Nadeln), es sei denn, Ihre Viruslast ist nicht nachweisbar.

Abgesehen von den oben genannten Punkten muss sich das Leben mit HIV nicht unbedingt von einem normalen Leben unterscheiden.

Erfahren Sie mehr über HIV-Tests

 

Was passiert, wenn der HIV-Test nicht funktioniert?

Wenn Sie die Testanleitung sorgfältig befolgt haben, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Sie ein ungültiges HIV-Testergebnis erhalten.

Sollte dies dennoch der Fall sein, wenden Sie sich bitte unter Angabe der Chargennummer an uns, und wir werden Ihnen nach einer Überprüfung einen neuen Test kostenfrei zusenden.

Wie wird die Blutgruppe bestimmt?

Die Blutgruppenbestimmung kann auf viele verschiedene Arten durchgeführt werden, aber die Blutgruppen-Kits für zu Hause sind in der Regel serologische Tests. Das bedeutet, dass ihr Indikator die Bildung von Agglutinaten (Blutklumpen) als Reaktion zwischen den Antigenen auf der Oberfläche der roten Blutkörperchen der Probe und den Antikörpern in den Reagenzien auf der Testkarte ist.

Sind Bluttest-Kits für zu Hause genau?

Ja, Bluttestkits für den Heimgebrauch sind in den meisten Fällen sehr zuverlässig. Die einzigen Proben, die sie nicht genau analysieren können, sind solche, die ungewöhnliche Blutgruppen oder seltene Subtypen enthalten, wie z. B. "goldenes Blut" (Rh-null) oder den schwachen RhD (Du)-Faktor. Fehlerhafte Ergebnisse sind in der Regel die Folge einer unsachgemäßen Durchführung des Testverfahrens.

Wann liegen die Ergebnisse des Blutgruppentests vor

Die Ergebnisse der Blutgruppenbestimmung zu Hause beruhen auf der Agglutination (Verklumpung), die nur wenige Minuten dauert, nachdem man das Probenblut mit den gelösten Antikörpern auf der Testkarte vermischt und trocknen gelassen hat.

Wie ist die Blutgruppentestkarte aufgebaut?

Die Blutgruppentestkarte enthält Kreise mit Antikörperreagenzien, die mit den Antigenen der Blutprobe reagieren, einen Kontrollkreis (um ungültige Ergebnisse auszuschließen) sowie Felder zur Eingabe persönlicher Daten und zum Notieren der angegebenen Blutgruppe.

Wie ist die Tabelle mit den Ergebnissen des Blutgruppentests zu interpretieren?

Wenn nur in den Kreisen A oder B Verklumpungen auftreten, ist die Blutgruppe A bzw. B. Bei einer Agglutination in beiden Kreisen oder in keinem der beiden Kreise ist die Blutgruppe AB bzw. 0. Tritt eine Agglutination im Kreis D auf, ist der Rh-Faktor positiv; tritt keine Agglutination auf, ist der Rh-Faktor in den meisten Fällen negativ. In der nachstehenden Tabelle sind alle möglichen Ergebnisse visuell dargestellt.

 

HINWEIS: Wenn im Kontrollkreis eine Agglutination auftritt, sind die Ergebnisse ungültig und der Test sollte mit einem neuen Kit wiederholt werden.

 

Kann man seine Blutgruppe auch ohne Bluttest herausfinden?

Ja, es gibt eine Möglichkeit für Menschen, die keine Lust auf eine Blutentnahme haben, ihre Blutgruppe zu bestimmen - durch einen Speicheltest, der bei manchen Menschen die Antigene A und/oder B enthält. Eine getrocknete Speichelprobe dieser Personen kann ihre Blutgruppe zuverlässig bestimmen; Untersuchungen zeigen jedoch, dass nur etwa 80 % der Menschen Blutgruppenantigene in ihren Speichel abgeben, so dass diese Methode nicht völlig zuverlässig ist.

Kann ein Blutgruppentest falsch sein?

In sehr seltenen Fällen können serologische Blutgruppentests ein falsches Ergebnis liefern. Dies geschieht in der Regel durch menschliches Versagen beim Testen oder wenn die Probe eine seltene Blutgruppe enthält, die mit dem Standard-Antikörpertest nicht genau nachgewiesen werden kann.

Welcher ist der beste Blutgruppentest für zu Hause?

Es gibt viele Blutgruppenselbsttest-Kits, die rezeptfrei oder online erhältlich sind, aber EldonCard® ist derzeit der Marktführer. Dieses CE-zertifizierte und von der FDA zugelassene Testkit ist aufgrund seines günstigen Preises, seiner Zuverlässigkeit, seiner Benutzerfreundlichkeit und des schnellen Ergebnisses zweifellos die beste Wahl für Sie, wenn Sie Ihre Blutgruppe bequem von zu Hause aus bestimmen möchten.

Was ist ein HIV-Test der 4. Generation?

Bei den HIV-Tests der 4. Generation handelt es sich um einen chromatographischen Immunoassay zum qualitativen Nachweis von Antikörpern gegen HIV 1 und/oder HIV 2 und p24-Antigen in Vollblut, Serum oder Plasma.

Warum einen HIV-Test der 4. Generation verwenden?

Dank ihrer Fähigkeit, Proben sowohl auf HIV-Antikörper als auch auf p24-Antigen-Proteine zu analysieren, ist die Testtechnologie der 4. Generation weitaus fortschrittlicher als die Technologie der 3. Die Vorteile sind: ein früherer Nachweis von HIV (13-28 Tage im Vergleich zu 3-12 Wochen) und eine höhere Zuverlässigkeit aufgrund des dualen Assays.

Wie zuverlässig ist ein HIV-Test der 4. Generation?

HIV-Testkits der 4. Generation für den Heimgebrauch sind genauso genau wie HIV-Schnelltests, die in klinischen Einrichtungen durchgeführt werden. Die CDC berichtet, dass die HIV-Testkits der 4. Generation für den Heimgebrauch eine relative Sensitivität (echte positive Ergebnisse) zwischen 99,7 % und 99,9 % und eine relative Spezifität (echte negative Ergebnisse) von 99,5 % oder mehr aufweisen. Dies bedeutet, dass falsch-positive und falsch-negative Ergebnisse extrem selten sind und dass die Testsuchenden ihren Ergebnissen nahezu uneingeschränkt vertrauen können.

Wie funktioniert ein HIV-Test der 4. Generation?

Die Membran des Teststreifens, der sich in der Probenvertiefung der Testkassette befindet, ist mit einem Latexkonjugat und mehreren rekombinanten HIV-Proteinen vorbeschichtet, die selektiv Antikörper gegen HIV 1/2 und das p24-Antigen nachweisen. Wenn die Vollblut-, Serum- oder Plasmaprobe auf den Streifen gegeben wird, interagiert sie mit diesen beschichteten Partikeln, wandert dann chromatographisch durch die Kapillarwirkung die Membran hinauf und interagiert mit rekombinantem HIV-Antigen auf der Membran im Testlinienbereich.

Wenn die Probe Antikörper gegen HIV 1 und/oder HIV 2 oder das p24-Antigen enthält, erscheint eine farbige Linie im Testlinienbereich und zeigt ein positives Ergebnis an. Enthält das Material weder Antikörper gegen HIV 1 und/oder HIV 2 noch das p24-Antigen, erscheint im Testlinienbereich keine farbige Linie, was auf ein negatives Ergebnis hinweist. Im Bereich der Kontrolllinie erscheint immer eine farbige Linie, die als Verfahrenskontrolle dient und anzeigt, dass das richtige Volumen an Probe und Pufferflüssigkeit hinzugefügt wurde.

 

Wie lang ist das Testfenster des HIV-Tests der 4. Generation?

Die Zeitspanne für die HIV-Kombinationstests der 4. Generation (Antigen/Antikörper) liegt zwischen 13 und 28 Tagen, wobei 18 Tage der mittlere Zeitraum für die Nachweisbarkeit sind (50 % der Infektionen werden nachgewiesen). Ergebnisse, die am oder nach dem 28. Tag erzielt werden, gelten in einigen westlichen Ländern wie dem Vereinigten Königreich als schlüssig.

Wie wird der HIV-Test der 4. Generation durchgeführt?

Anweisungen

Bevor mit dem Test begonnen wird, müssen die Testkassette, die Probe und die Pufferflüssigkeit Raumtemperatur erreichen (15-30°C / 59-86°F). Dann:

  1. Nehmen Sie die Testkassette aus der Verpackung und legen Sie sie auf eine saubere und ebene Fläche. Um beste Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie die Kassette innerhalb einer Stunde nach dem Auspacken verwenden.
  2. Waschen Sie die Fingerspitze, an der die Blutprobe entnommen werden soll, mit Seife und warmem Wasser oder reinigen Sie sie mit einem Alkoholtupfer. Trocknen lassen.
  3. Stechen Sie die Fingerspitze mit der mitgelieferten sterilen Lanzette ein; das erste Anzeichen von Blut sollte mit einem Alkoholtupfer abgewischt werden.
  4. Drücken Sie den Finger leicht zusammen, bis sich ein runder Blutstropfen bildet.
  5. Verwenden Sie das mitgelieferte Kapillarröhrchen, um die Blutprobe aufzufangen, und geben Sie dann 2 Tropfen des Blutes in die Probenvertiefung (S) der Testkassette.
  6. Alternativ können Sie 2 Tropfen Blut direkt von der Fingerspitze in die Mitte der Probenvertiefung (S) tropfen, wobei Sie vermeiden sollten, die Probenvertiefung (S) direkt mit dem Finger zu berühren.
  7. Geben Sie 1 Tropfen Puffer (ca. 40 μL) hinzu und starten Sie den Timer.
  8. Warten Sie, bis die farbige(n) Linie(n) erscheinen. Das Ergebnis sollte nach 10 Minuten fertig sein. Nach 20 Minuten dürfen die Ergebnisse nicht mehr ausgewertet werden.

INTERPRETATION DER ERGEBNISS

POSITIVES ERGEBNIS:

Positives Ergebnis 1 HIV Ab Positiv:* Die farbige Linie im Kontrollbereich (C) erscheint und eine farbige Linie erscheint im Testlinienbereich 1 (T1). Das Ergebnis ist positiv für HIV 1 und/oder HIV 2 Infektion.


Postives Ergebnis 2 P24 Ag Positiv:* Die farbige Linie im Kontrollbereich (C) erscheint und eine farbige Linie erscheint im Testlinienbereich 2 (T2). Das Ergebnis ist positiv für HIV P24 Positiv.

 

Positives Ergebnis 3 HIV Ab und P24 Positiv:* Die farbige Linie im Kontrollbereich (C) erscheint und zwei farbige Linien sollten in den Testlinienbereichen 1 und 2 (T1 und T2) erscheinen. Die Farbintensitäten der Linien müssen nicht übereinstimmen. Das Ergebnis ist positiv für HIV 1&2 Infektion und HIV P24 Positiv.


NEGATIVES ERGEBNIS:

Negatives Ergebnis 1 Die farbige Linie im Kontrollbereich (C) erscheint. Keine Linie erscheint in den Testlinienbereichen 1 oder 2 (T1 oder T2).


UNGÜLTIGES ERGEBNIS:

Ungultiges Ergebnis 1Ungultiges Ergebnis 2 Die Kontrolllinie (C) erscheint nicht. Unzureichendes Puffervolumen oder falsche Verfahrenstechniken sind die wahrscheinlichsten Gründe für das Versagen der Kontrolllinie. Überprüfen Sie das Verfahren und wiederholen Sie den Vorgang mit einem neuen Testgerät. Wenn das Problem weiterhin besteht, stellen Sie die Verwendung des Testkits sofort ein und kontaktieren Sie Ihren örtlichen Händler.

 

*HINWEIS: Die Intensität der Farbe im Bereich der Testlinie (T) hängt von der Konzentration der in der Probe vorhandenen HIV-Antikörper oder -Antigene ab. Jede Farbschattierung, die im Testbereich (T) erscheint, sollte als positives Ergebnis gewertet werden.

** UNGÜLTIGES ERGEBNIS: Wenn die Kontrolllinie (C) nicht erscheint, sind unzureichendes Pufferflüssigkeitsvolumen oder falsche Verfahrenstechniken die wahrscheinlichsten Ursachen. Wiederholen Sie den Vorgang mit einer neuen Testkassette. Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an uns, um einen kostenlosen Ersatz zu erhalten.

Stel hier jouw vraag
Velden met een * zijn verplicht
Vitrotrade.BV Reviews with ekomi.nl